Test auf erblich bedingte Veranlagung für Brust- und Eierstockkrebs (BRCA Analyse)

Mit der BRCA-Testung wird festgestellt, ob bei der getesteten Person durch Mutationen in den Hochrisikogenen BRCA1 und BRCA2 eine genetische Veranlagung an Brust- und Ovarialkrebs zu erkranken besteht (HBOC Syndrom).

Gentest

Es erfolgt eine genaue Analyse der Gene BRCA1 und BRCA2 auf Mutationen sowie große Gen-Umlagerungen. Die Untersuchung erfolgt nach der vorgegebenen Stufendiagnostik aus Blut. Das Testergebnis steht in der Regel innerhalb von 10 Tagen zur Verfügung. Somit bleibt ausreichend Zeit bei einer anstehenden Therapie-Planung bei Betroffenen und die psychisch Belastende Wartezeit wird für die Ihre Patienten erheblich verkürzt.

Der Zugang zu den weltweit umfangreichsten Referenz-Daten für die von uns analysierten Gene erlaubt uns in nahezu allen Fällen eine klare Aussage zur Krankheitsrelevanz der gefundenen Ergebnisse: so fallen sonst recht häufige „unklare“ Befunde und damit klinisch nicht nutzbare Ergebnisse der BRCA-Testung weitestgehend weg.

Limitationen

Heute ist bekannt, dass auch eine ganze Reihe anderer Gene das Risiko für Brust- und Eierstockkrebs teils stark erhöhen können. Bei einem negativem Testergebnis in einer Familie, in der noch keine Mutation identifiziert wurde, ist eine erbliche Veranlagung daher durch eine negative BRCA Analyse nicht ausgeschlossen. In diesem Fall kann eine Panel Analyse weiterer Gene in Erwägung gezogen werden.

Genetische Beratung

Die Zuweisung zur humangenetischen Testung kann durch jeden Facharzt erfolgen. Eine genetische Beratung im Vorfeld ist nur bei nicht erkrankten Ratsuchenden verpflichtend. Unser Team steht gern für die genetische Beratung auch zur Befundmitteilung zur Verfügung. Darüber hinaus bieten wir Ihren Patienten eine professionelle psychoonkologische Betreuung an.

Kosten

Die Testung wird bei entsprechender Indikation von gesetzlichen und privaten Krankenkassenassen bezahlt, ist aber ebenso als Selbstzahler-Leistung möglich. Ihr Budget wird bei Ausstellung eines Überweisungsscheins Muster 10 mit der Ausnahmekennziffer 32012 nicht belastet.

Haben Sie eine Patientin, die für eine Testung in Frage kommen könnte? Rufen Sie uns zur weiteren Abklärung gerne an.

Fachinformation

Downloads